Unser Bandname


Immer öfter werden wir auf der Straße angesprochen. Viele wollen Autogramme, viele wollen sich mit uns fotografieren lassen. Manch einer möchte sein Foto auch gleich von uns unterschreiben lassen (sogenannte Fotogramme). Meistens nehmen wir uns die Zeit und unterhalten uns kurz mit unseren Fans und schon öfter mussten wir folgende Frage beantworten: "Wie kommt man eigentlich auf so einen kecken Namen wie 'howard risk'?"

Das verlief bei uns ganz einfach aber lustig: Da die beiden Bandmitglieder nicht nur viel Musik zusammen machen, sondern auch privat vieles gemeinsam unternehmen, wollte es der Zufall eben so, dass Sour mal zum essen bei Sebo war. Es gab Suppe. Buchstabensuppe! Beim zubereiten war Sebo leider etwas ungeschickt und hat die Tüte mit den Buchstabennudeln fallen lassen. Don Ludwig (Sebos Haus-Chamäleon) fokusierte sofort die trockenen Nudeln, die über den ganzen Küchenboden (ganze 40 qm) verstreut waren und verputzte mir nichts dir nichts mal fast die ganze Packung.

Als er dann wegen Bauchweh (er hat Gluten-Intoleranz) aufhören musste, konnte Sebo endlich die wenigen übrigen Nudeln aufheben (Don Ludwig ist immer sehr unerträglich wenn man ihm beim essen stört) und in den Suppentopf werfen.

Als die fertige Suppe mit der kargen Anzahl an Buchstabennudeln endlich in unseren Tellern landete, ergab sich folgender Dialog:
Sebo: "Hell yeah, mit meinen Buchstabennudeln kann ich 'risk' schreiben, ich bin cool"
Sour: "Döneralf!"
Sebo: "nicht beim Essen!!"
Sour: "He wart mal, ich kann mit meinen Nudellettern 'howard' schreiben."
Sebo und Sour gleichzeitig: "Lass uns ne Band gründen und dann die Instrumente lernen!"
Tja, so wars. Steckt ma net drin, aber naja, was kostet die Welt?"